Markante Burger Daten

Quelle: 250 Jahre Burg, lebendige Gemeinde im Oberwynental, 1751 – 2001
 

1045   Im Zusammenhang mit „Rinacha“ Hinweis auf die Höfe bei der Burg.
Die Burg wurde vermutlich im 11. Jahrhundert erbaut.
1300   Erstmalige Erwähnung des „Bleiwaldes“.
1386   Zerstörung der Burg (Sempacherkrieg).
1415   Die Berner erobern den Aargau. Verwaltung durch die Grafen auf der Lenzburg und Untervögte in Reinach.
1440   Ein Teil des Bleiwaldes geht an das Stift Beromünster.
1529   Bau der Kirche in Reinach (erste reformierte Kirche im Berner Aargau). Die Burger waren seit diesem Datum in Reinach kirchengenössig (vorher in Pfeffikon, bzw. Gontenschwil).
1720   Erste Heimweberei.
1751   Burg wird von Menziken abgetrennt und durch die Berner zur selbstständigen Gemeinde erklärt.
1766   Erster Goldschmied.
1783   Erstes Schulhaus.
1803   Burg kommt zum Kanton Aargau.
1808   Goldschmied Johann Burger eröffnet erste Wirtschaft (heutiger Frohsinn / „Huttli“).
1820   Bau des zweiten Schulhauses (heute Kaufhaus Sommerhalder).
1843   Grossbrand: Zahlreiche Häuser werden zerstört.
1845   Bau des „Spittels“ (Armenhaus).
1864   Erste Zigarrenfabrik (Heute Burger Söhne).
1868   Einführung des Metermasses.
1872   Burgruine wird geschlissen und das heutige Schulhaus gebaut. Eingeweiht am 11. November 1875.
1873   Erste Poststelle in der „Helvetia“ im Hamburg.
1888   Bau der reformierten Kirche Menziken-Burg in Menziken.
1890   Rudolf Burger-Fröhlich baut private Wasserversorgung für Menziken-Burg.
1892   Erstes Telefon (zwei Anschlüsse).
1893   Bau der Petroleum-Strassenbeleuchtung.
1894   Erster Schiessstand auf der „Höchweid“.
1904   W.T.B. (WSB) nimmt Bahn-Betrieb auf. Die Endstation heisst Menziken-Burg.
1906   Inbetriebnahme des Elektrizitätswerkes und Einführung der elektrischen Strassenbeleuchtung.
1908   Eröffnung der Volksbibliothek.
1909   Erstmals Schweizerkreuz auf der Altane des Schulhauses.
1910   Gasversorgung Reinach wird nach Burg erweitert.
1922   Bau des Feuerwehrmagazins (heute Bauamtsmagazin). Früher stand das Feuerwehrmagazin beim Pärkli.
1928   Bau der gemeindeeigenen Wasserversorgung.
1931   Letzte Pferdepost Reinach-Burg (ohne Personenbeförderung).
1932   Bau Gemeindehaus, Turnhalle und Sportplatz.
1951   Burg feiert 200 Jahre Selbstständigkeit.
1958   Bau des Schützenhauses „in der Weid“
1964   Bau des Kindergartens.
1978   Bau der zweiten Turnhalle.
1992   Anbau am Schulhaus.
2000   Ende der Zigarren- und Tabakwarenproduktion.
2013  

 50 Jahre Eichenberger Gewinde AG

2013   Einweihung Weihnachtsstern

 


Termine | Aktuell Newsletter
Nächste Termine!
23.06.2017 | 20:00 Uhr
24.06.2017 | 09:00 Uhr
25.08.2017 | 15:00 Uhr
» weitere Termine | Infos
Infos | Kontakte